2:1 Sieg in Plochingen


Es spielten (Tore in Klammern): Weber P, Weber J., Glotz J.,Scholer T.,Spangenberg, Hohlbauch, Wien, Gök(1), Schneider, Ziegler, Engisch, Wurst, Rommer(1), Eppler

Mit 2:1, nach einem 0:1 Rückstand, behielten wir in Plochingen die Oberhand. Die Torschützen für den TSV waren Andy R. und Gök.

Nach langer Zeit stand mal wieder ein Freundschaftspiel auf dem Großfeld an. In der Anfangsphase gab es große Abstimmungsproblem in der Defensive. Das Umschaltspiel nach Ballverlust lief noch nicht so perfekt. So kamen die Plochinger immer wieder gefährlich vor das Gehäuse des TSVB. Dies wurde am heutigen Tage durch den spielerisch und auch torwarttechnisch glänzenden Patrick Weber gehütet. Dieser konnte in der ersten Halbzeit dennoch überwunden werden, sodass wir mit 0:1 in Rückstand gerieten. Für den TSVB hatte Gök mit einem Kopfball die Gelegenheit auszugleichen. Sein Ball ging jedoch am Gehäuse vorbei. Leider musste Michael E. zuvor schon den Platz verlassen nachdem er bereits nach 7 Minuten unglücklich umgeknickt war. Ralf Schneider der zunächst mangels Trainingsleistung auf der Bank Platz nehmen musste war jedoch sofort einsatzbereit. Er konnte die Abwehr auch im Laufe des Spiels immer besser organisieren. Vor dem Pausenpfiff war es Gök der den Ausgleich für den TSVB erzielte. Er umkurvte den Plochinger Keeper und ließ dem leerem Tor dann keine Chance.

In der zweiten Hälfte sah es dann schon viel besser aus. Zwar konnte man die schnellen Stürmer nicht komplett ausschalten aber man erspielte sich ein optisches Übergewicht und das Zusammenspiel klappte immer besser.  Nach einer Flanke von Manne Ziegler wusste sich Stürmer Achim Wurst nicht anderst zu helfen als seinen Kopf hinzuheben. Der Ball ging dabei nur knapp (ca. 5 Meter) am Tor vorbei. Unser zweiter Stürmer Andy Rommer erzielte in der 65. Minute den entscheidenden Siegtreffer. Nach einer Direktabnahme wurde der Ball für den gut aufgelegten Plochinger Keeper immer länger und länger so dass er unhaltbar im langen Eck sein Ziel in den Maschen fand. Letztendlich blieb es beim 2:1. Beide Mannschaften hatten noch die Gelegenheit was für das Ergebnis zu tun aber einen Erfolg konnte keiner mehr vorweisen.

Bericht erstellt von Michael E.


Menü