AH Skiausflug 2014


skifahrn 800

Die AH Fussballer machten sich dieses Jahr auf den Weg nach Obermaiselstein…..

Ziel war diesesmal das Sturmannshaus. Nach 1 1/2 Stunden Fahrtzeit machten wir ein kurze Frühstückspause am Allgäuer Tor. Danach erreichten wir die Hütte. Die verschneite und steile Anfahrt in Richtung Hütte konnten wir mit ein wenig Schwung letztendlich meistern. Wichtig ist natürlich vor dem Skifahrn die nötige Grundlage zu schaffen. Aus diesem Grund war ein “2. Frühstück” fällig. Nachdem dieses dann das Innere gefüllt hat gingen wir über zum Skifahrn in Richtung Ofterschwang. Die Bedingungen waren in Ordnung und man konnte bis zum Tal abfahren. Die Mittagspause verbrachten wir dann, nach anstrengenden Abfahrten, auf einer mir namentlich nicht mehr bekannten Hütte. Hier gab es dann für jeden zur Belohnung 1 Pils soweit ich mich noch entsinnen kann. Manche hatte danach noch Lust ein paar Runden zu drehen andere aber nahmen die steile Abfahrt direkt zu nächsten Hütte in Kauf bei der man sich dann zum Abschluß nochmal gemeinsam getroffen hat. Am Abend dann gab es Schnitzel mit Kartoffelsalat und dazu passend ich glaube 1 Pils. Den Abend verbrachten wir dann bei Schnitzelhäppchen beim Dart-, Karten- und/oder Tischfussballspielen. Zuvor gab es noch einen überzeugenden Bayern Sieg im Bundesligaduell gegen Gladbach.
Am nächsten Morgen dann stand der 2. Skitag bei herrlichem Sonnenschein vor der Tür. Was ein wenig komisch war das manche trotz kräftiger Stärkung am Vorabend doch ein wenig bleich im Gesicht waren. Keine Ahnung woran das lag. Vielleicht waren die Schnitzel ja noch nicht ganz durchgebraten oder so. Nach Frühstück ging es dann ins Skigebiet nach Bolsterlang. Komischerweise waren 2 unserer noch am Vortag aktiven Skifahrer an diesem Tag aus “persönlichen Gründen” verhindert. Wie immer war unser Shuttlebus Wien mit allen frisch gewachsten Skiern zur Stelle. Nach ein paar wenigen Abfahrten gab es dann auch einen Ausfall zu verzeichnen. Einer musste wohl aus den o.g. persönlichen Gründen mit der Gondel die weitere Abfahrt vornehmen. Unser AH-Leiter hatte dann für einen kurzen Zwischenstopp noch eine kleine Stärkung parat, wohl damit wir ein wenig lockerer werden. Auch heute gab es dann wieder eine kleine Mittagspause fast direkt verbunden mit einer kleine Nachmittagspause. Die anstehende Abfahrt stand dieser Trennung im Wege. Am späten Nachmittag dann war noch ein kurzer und nicht so ganz abgesprochener Besuch in der Sportsbar fällig. Ich glaube die VfB´ler waren überzeugt das es heute etwas zu holen gibt. Hätte ja auch fast geklappt 🙂
In der Hütte angekommen gab es an diesem Tage leckere Wien´sche Maultaschen zum Essen. Der Durst ließ heute jedoch bei vielen Beteiligten zu wünschen übrig. Die Leber wirds danken. Das Licht ging bei vielen an diesem Abend etwas früher aus. Am nächsten Morgen dann stand das letzte Frühstück auf dem Plan und die gemeinsame Heimfahrt wurden mit einem kühlen Pils auf der Raststätte Aichen abgeschossen.
Vielen Dank in diesem Zuge an unsere beiden Hüttenwarte Ralf und Uwe. Hat alles gut geklappt. Die Organistation war fast perfekt ausser das ich nicht wusste das ich nichts zum frühstücken hätte mitbringen müssen, ich nicht wusste das ich einen Schlafsack benötigt hätte und das die Abfahrt um 05:30 Uhr am Freitag morgen nicht in meinen Work Life Rythmus gepasst hat. Die nach unserer Durchfahrt bekanntgewordene Vollsperrung auf der A8 gaben dem Veranstalter in diesem Punkt aber leider Recht.

Bericht erstellt von Michael E.