Der erste Heimspielsonntag ohne Erfolg für die Frauen des TSV Baltmannsweiler


TSV Baltmannsweiler - VfB Reichenbach  3:7 (0:3)
18.10.2020 / 10:30 Uhr
Es spielten (Tore in Klammern): Malina Brosig, Stefanie Pless (1), Linda Jerchel, Elena Hilbig (1), Vanessa Heck, Sandra Ehni Linda Ebner, Alissa Kienle, Cosima Baumann((1), Auswechselspielerinnen: Julia Deininger, Johanna Ziegler, Laura Bohner und Franka Jäger

Das Spiel auf dem heimischen Kunstrasen am Sonntagmorgen war ein Kampfspiel für die Frauen des TSV Baltmannsweiler.

Wie immer gingen sie mit einer starken Einstellung in das Spiel, doch der Gegner fing direkt nach dem Anpfiff an die Freiräume zu nutzen und hatte Platz zum Spielen. Das erste Tor  in der 12. Minute war ein unglückliches Eigentor und fiel für den Gegner. Doch die Frauen ließen nicht nach. Es entstanden weiterhin für beide Seiten gute Chancen. Energische Bälle führten für den Gegner in der 31. und in der 43. Minute, trotz eindeutigem Abseits auf der Seite der Heimmannschaft, zu zwei weiteren Toren. So ging es 3:0 unzufrieden in die Halbzeit.

Die Ansagen für die zweite Halbzeit waren Räume und Abstände verkleinern, wacher sein und mutig an den Ball gehen.  So ging es wieder auf den Platz, auf welchem die Fans immer mehr wurden. In der 60. Minute legte Cosima Baumann das erste Mal die Kugel für die Frauen in Gelb in das gegnerische Tor. Die Frauen des TSV Baltmannsweiler kämpften, doch die Reichenbacher zogen direkt zwei Minuten später mit einem Tor nach. Die Gegner waren auch im weiteren Spielverlauf der zweiten Halbzeit immer einen Schritt voraus und überspielten die Frauen in Gelb weiterhin.

In der 64. Minute ergab sich für Elena Hilbig eine passende Chance, die sie nutzte und das 2:5 für das Derbyspiel schoss. Die Gegner spürten, dass wir nicht bissig genug am Ball waren und legten in der 74. Minute mit dem 2:6 nach. Stefanie war es, die in der 85. Minute das 3:6 mit einem sehenswerten Ball aus der Ferne in das gegnerische Tor versenkte. Die Fans jubelten doch die Reichenbacher antworteten direkt mit dem 3:7. So endete auch das Spiel für die Frauen, die eine Niederlage auf heimischem Kunstrasen nur schwer akzeptieren konnten. Der siebte Tabellenplatz bleibt den Frauen des TSV Baltmannsweiler erhalten, doch zufriedenstellend war dieses Spiel auf keinen Fall.

Dank: Wir möchten uns an dieser Stelle auch nochmals ganz herzlich bei Betty Wittwar für die schönen neuen Mannschaftsbilder und Einzelfotos, welche auf unserer Homepage ersichtlich sind, bedanken. Sie sind wirklich toll geworden!

Vorschau: Sonntag, 25.10.2020 1. FC Donzdorf- TSV Baltmannsweiler. Anpfiff ist um 10:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Donzdorf.

Bericht erstellt von Nicola Schickle

DSC07014



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü