Derbysieger Derbysieger Hey Hey


TSV Baltmannsweiler - ASV Aichwald  2:0 (0:0)
04.09.2022 / 15:00 Uhr
Es spielten (Tore in Klammern): Schubert, Schrag, Deininger, Veser, A. Blazevic, Y. Roos, Kronberger, Fabijan, I. Blazevic, Nagel, Becker

Nach vier Jahren Abstinenz in der Kreisliga A war es endlich wieder soweit – das erste Heimspiel gegen den Schurwaldnachbarn aus Aichwald stand an.

Die Truppe von Trainergespann Nagel ging aufgrund des souveränen Siegs am 1. Spieltag mit breiter Brust in das Schurwald-Derby. Schwarz-Gelb begann wie auch gegen Deizisau II ruhig und hielt den Ball viel in den eigenen Reihen, um Sicherheit zu gewinnen und Lücken in die gegnerischen Reihen zu reißen. Insgesamt fand das Spiel jedoch überwiegend im Mittelfeld mit vielen intensiven Zweikämpfen statt. Dennoch konnte Baltmannsweiler sich immer wieder vor das Tor der Aichwälder vorarbeiten und kam so auch zu der einen oder anderen Chance, ohne jedoch das letzte Quäntchen Glück im Rücken zu haben. Aichwald kam letztlich nur einmal nennenswert vor das Tor der Gastgeber, als ein langer Ball unterlaufen wurde und der Stürmer der Gäste den Ball meterweit über das Tor drosch. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Halbzeit zwei begann ähnlich wie die erste Halbzeit endete. Viel Spielgeschehen im Mittelfeld mit leichten Vorteilen für Schwarz-Gelb. Auch in der zweiten Hälfte kam man immer wieder zu Chancen, ohne diese jedoch mit der letzten Konsequenz zu nutzen. So kam es wie es kommen musste und Aichwald konnte nach einem Standard zur vermeintlichen Führung einschieben, der letzte Spieler, der den Ball jedoch berührte, stand deutlich im Abseits. Dieses Abseits-Tor war wiederum der Weckruf für das Heimteam, das den Druck nun wieder erhöhte. In der 73. Minute schlug Spielertrainer Nagel eine Ecke schön an den langen Pfosten vorbei an Freund und Feind. Schrag aber stand richtig und köpfte verdient zur 1:0 Führung ein. Trotz der Führung ließ man nicht nach und drückte die Gäste in Rot nun tief in die eigene Hälfte. So entstand auch der nicht unverdiente Treffer zum 2:0. Nach einem Getümmel im Strafraum behielt Scheepers die Nerven und schob den Ball aus kürzester Distanz zum gleichzeitigen Endstand ein.

Dieser Sieg gegen den Nachbarn aus Aichwald war mehr als verdient. Der Weg zum Klassenerhalt ist natürlich noch ein langer, dennoch kann man mit zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen durchweg positives mitnehmen, um die kommenden Aufgaben ebenso erfolgreich zu gestalten.

 

Tore:

1:0 Schrag (73.)

2:0 Scheepers (88.)

 

Auswechslungen:

Baumann für Becker (59.)

Ziegele für Deininger (65.)

Scheepers für Y. Roos (76.)

 

Bericht erstellt von Patrick Fabijan



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.