Heimniederlage gegen Oberesslingen/Zell


TSV Baltmannsweiler I - VfB Oberesslingen/Zell I  1:4 (0:3)
13.11.2022 / 14:30 Uhr
Es spielten (Tore in Klammern): Schubert, Schrag, Deininger (1), N. Weber, Y. Roos, Schefenacker, A. Blazevic, I. Blazevic, Traub, Kronberger, Fabijan

Zum heutigen Spieltag traf man vor heimischer Kulisse auf den VfB Oberesslingen.
Die Gäste standen nach 12 Spieltagen nur unwesentlich besser da als Schwarz-Gelb, dennoch wusste man um die Qualität der Oberesslinger, weswegen man gewarnt war.
Schwarz-Gelb nahm sich viel vor für das Spiel, doch verschlief den Beginn der Partie komplett, wodurch die Oberesslinger bereits nach 4 Minuten in Führung gingen. Auch nach dem 0:1 aus Sicht des TSV wachte man nicht auf und so dauerte es dieselbe Anzahl an Minuten, ehe Oberesslingen auf 2:0 erhöhte (8.). Von da an wachte der TSV so langsam auf, wobei das Spiel fortan von einigen härteren Zweikämpfen bestimmt war und man teilweise das Gefühl bekam, dass der Schiedsrichter seine Karten zuhause liegen ließ. Ab Minute 20 war der Gastgeber dann endlich auch im Spiel angekommen und erarbeitete sich Chance um Chance ohne das letzte Quäntchen Glück zu besitzen, da entweder der Torhüter der Gäste, ein Verteidiger oder das eigene Pech im Weg stand. Und so kam es, wie es kommen musste und quasi mit dem Halbzeitpfiff erhöhte der VfB OE auf 3:0 (45.). Vorausgegangen war allerdings eine etwas strittige Szene im Mittelfeld und einem individuellen Fehler in der eigenen Abwehrreihe.
In Halbzeit Zwei bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie zu Ende der ersten Hälfte. Der TSV drückte die Oberesslinger weit in die eigene Hälfte und hatte einige hochkarätige Chancen. Dennoch blieb das Glück auch weiterhin verwehrt. In Minute 72 konterte der VfB dann die Heimmannschaft klassisch aus und erhöhte auf 0:4 aus sich des TSV. Dennoch gab man sich nicht auf und versuchte weiterhin, alles noch vorne zu werfen und immerhin nochmal ranzukommen. Nach einem Eckball von Fabijan landete der Ball bei Deininger, welcher sich der Sache annahm und das Leder ins Eck schweißte, um zumindest ein wenig Ergebniskorrektur zu betreiben (83.). 1:4 aus Sicht von Schwarz-Gelb.Dies war auch der Endstand, welcher nicht zwingend den gesamten Spielverlauf widerspiegelte.
Insgesamt kam man zu spät ins Spielgeschehen und hatte oftmals auch nicht Fortuna im Rücken.
Bericht: Fabijan

Tore:
0:1 Dedovic (4.)
0:2 Adjedje (8.)
0:3 Djedovic (45.)
0:4 Aslan (72.)
1:4 Deininger (83.)

Auswechslungen:
Ziegele für N. Weber (46.)
Baumann für Kronberger (59.)
Bottari für Schefenacker (64.)

Vorschau:
Do., 17.11       TSV Berkheim I – TSV Baltmannsweiler I                   19:30 Uhr

 

Bericht erstellt von Jannik Puchmeier



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.