Herber Dämpfer gegen 1845


TSVB AKTIVE - SV 1845 Esslingen  2:3 (0:3)
08.03.2020 / 15:00 Uhr
Es spielten (Tore in Klammern): Schubert-Manuel Schrag-Jerchel-Hieber-S.Veser-Deininger-Ferlein-Kronberger (1)-Schefenacker (1)-Fabijan-Y.Roos

Zum ersten Punktspiel im Jahr 2020 war der SV 1845 Esslingen auf dem Schurwald zu Gast. Das Hinspiel konnte der TSVB knapp mit 2:3 für sich entscheiden. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung konnte heute ein spannendes Spiel erwartet werden, denn 1845 zeigte schon gegen Ende der Hinrunde mit überzeugenden Siegen eine starke Formkurve.

Der TSVB begann in der ersten Halbzeit mit einer defensiveren Anweisung des Trainers und attackierte den Gegner erst kurz nach der Mittellinie. Der TSV agierte mit dieser Ausrichtung viel zu wenig und so kamen die Esslinger deutlich besser in die Partie. Die erste Chance hatten die Gäste nach einem direkten Freistoß, den Torwart Schubert auf Kosten einer Ecke entschärfen konnte. Nach einem Eckball in der 8. Spielminute konnte ein Esslinger Spieler am langen Pfosten völlig ungedeckt zum 0:1 einköpfen. Nur wenig später kam es für den TSV noch dicker. Wegen einer Handabwehr im eigenen Strafraum bekam Manuel Schrag die rote Karte und die Esslinger bauten mit dem fälligen Elfmeter die Führung auf 0:2 aus (22./HE). Nur vier Minuten später wurde auch der Gegner durch eine rote Karte um einen Feldspieler dezimiert. Die Heimelf selbst kam in der ersten Halbzeit nur zu zwei halbherzigen Torchancen. Kurz vor der Halbzeit erhöhte der SV gegen eine desolate Schurwaldelf auf 0:3 (44.)

Baltmannsweiler kam mit einer ganz anderen Körpersprache aus der Kabine und hatte sich einiges für die zweite Halbzeit vorgenommen. Durch hohes Anlaufen erkämpfte sich der TSVB viele Bälle und gute Chancen. Mit einem Doppelschlag durch Kronberger und Schefenacker wurde die Partie wieder spannend (54./56.) – 2:3. Der TSVB hielt das Pressing hoch und hatte die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Doch der gegnerische Torspieler war in guter Verfassung und konnte die Torschüsse parieren. Durch die nun riskante Spielweise kamen auch die Esslinger noch zur einen oder anderen Chance, um das Spiel zu entscheiden. Der Gäste brachten die knappe Führung schließlich über die Zeit. Baltimore erlitt mit dieser Niederlage einen herben Dämpfer und braucht sich erstmal nicht weiter mit dem Thema Aufstieg zu beschäftigen. Die Mannschaft sollte jetzt von Spiel zu Spiel schauen und wieder ihre Leistung abrufen, um das Maximum herauszuholen. Bereits am Sonntag warte im Schurwaldderby gegen den ASV Aichwald II die nächste schwere Aufgabe auf unsere Jungs.

Tore:
0:1 A. Guetari (8.)
0:2 K. Guetari (22./HE)
0:3 Mamadou (44.)
1:3 Kronberger (54.)
2:3 Schefenacker (56.)

Auswechslungen:
Puchmeier für Ferlein (32.)
Maier für Schefenacker (70.)

Gelbe Karten:
Jerchel
Fabijan
Deininger

Rote Karten:
Manuel Schrag

Vorschau:
So. 15.03, ASV Aichwald II – TSVB AKTIVE 13 Uhr

Bericht erstellt von Clemens Jerchel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü