Niederlagenserie nach hartem Fight gestoppt


TSV Berkheim I - TSV Baltmannsweiler I  2:3 (1:1)
17.11.2022 / 19:30 Uhr
Es spielten (Tore in Klammern): Schubert, Schrag, Deininger, Kronberger (1), Fabijan, N. Weber, Schefenacker, Traub, I. Blazevic, A. Blazevic (1), Y. Roos (1)

Am Donnerstagabend war man in Berkheim zu Gast. Nach zum Teil unnötigen Niederlagen in den Spielen zuvor war Baltmannsweiler nun etwas unter Druck, denn es musste mal wieder gepunktet werden.

Der Beginn wurde wie in den Spielen zuvor erneut komplett verschlafen und so ging Berkheim bereits in der 6. Spielminute in Führung. Baltmannsweiler brauchte Zeit, um in die intensive Partie reinzukommen. Die Bemühungen, welche angestellt wurden, brachten nicht den gewünschten Erfolg. So kam man dem Ende der ersten Halbzeit näher als Y. Roos sich nach einer Hereingabe gegen die Abwehrspieler durchsetzen konnte und den Ball zum Ausgleich versenkte (39.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es erneut Y. Roos, der nach einem Freistoß aber leider mit seinem Kopfball nur die Latte traf. So ging man mit einem 1:1 in die Pause.
Nach der Pause investierte Baltmannsweiler nun mehr in die Begegnung. Viele kleine, nicklige Fouls wurden auf beide Seiten begangen und die Partie gewann nun an Hitze. In der 61. Spielminute bekam A. Blazevic von außen einen Pass an die Strafraumgrenze. Dort ließ er mit einer Körperbewegung noch einen Gegenspieler stehen und schloss dann aus der Distanz mit seinem schwächeren Fuß ab. Aufgrund des nassen Kunstrasens wurde der Ball schneller und fand den Weg ins Tor, wobei der gegnerische Torspieler auch seine Anteile daran hatte. Mit der Führung im Rücken spielten die Baltimorener nun befreiter auf. So bekam Schefenacker auf links außen den Ball und lief einfach mal Richtung Tor. Fünf Gegenspieler konnten ihn nicht aufhalten. Im Strafraum übergab er den Ball an Y. Roos, welcher sofort abschloss. Den Schuss konnte der Torspieler noch auf die Seite parieren, aber dort stand Kronberger, der aus spitzem Winkel und mit Hilfe des hinteren Pfostens die Führung ausbaute (66.). Baltmannsweiler blieb weiter am Drücker und hatte kurz nach dem dritten Tor sogar eine Dreifachchance, die ungenutzt blieb. Nach einem Entlastungsangriff der Berkheimer bekamen sie einen Eckball. Dieser wurde scharf vors Tor gebracht, wo der Verteidiger unbedrängt den Ball ins Tor köpfen konnte – 2:3 (73.). Die davor gewonnene Souveränität wurde nun von Minute zu Minute weniger und Baltmannsweiler reagierte nur noch. Durch diese eintretende Passivität wurde Berkheim nun wieder stärker. So erspielten sie sich guten Chancen, welche aber ungenutzt blieben. Mit einem Kraftakt wurde dann die knappe Führung über die Zeit gerettet.

Nach der Niederlagenserie war dieser Sieg besonders wichtig, da auch die Konkurrenz punkten konnte.

Tore:
1:0 Breuning (6.)
1:1 Y. Roos (39.)
1:2 A. Blazevic (61.)
1:3 Kronberger (66.)
2:3 Schneider (73.)

Auswechslungen:
Baumann für N. Weber (2.)
Becker für Traub (46.)
Bottari für Kronberger (77.)

Vorschau:
So. 27.11 TSV Baltmannsweiler II – SGM Lichtenwald/Winterbach   12:30 Uhr
So. 27.11 TSV Baltmannsweiler I – TV Hochdorf I   14:30 Uhr

Bericht erstellt von Jannik Puchmeier



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.